Geschrieben am

07.02.2021 – Am 08.02.2021 bleiben alle zu Hause

Entsprechend der Festlegung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport findet am Montag wegen der aktuellen Witterungslage kein Unterricht und keine Notbetreuung statt. 
Der Distanzunterricht wird wie geplant durchgeführt. Auch die Dienstberatung findet wie geplant über BBB statt.
S. Heerwagen
07.02.2021

Geschrieben am

28.01.2021 – Unterricht nach den Winterferien

Liebe Schulgemeinschaft,
leider ist noch immer nicht abzusehen, wann wir in einen normalen Schulbetrieb zurückwechseln können. Angesichts der aktuellen Corona-Beschränkungen müssen sich die allermeisten Schülerinnen und Schüler weiter geduldig durch die Materialien und Aufgaben im Distanzunterricht kämpfen. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und auch die Eltern werden damit weiter sehr belastet, das ist mir bewusst. Versuchen wir, auftretende Probleme miteinander zu besprechen und im Rahmen der Möglichkeiten Lösungen zu finden.
Unser Abiturjahrgang darf weiter mit eingeschränktem Präsenzunterricht versorgt werden. Wir nutzen diese Möglichkeit, um eine bestmögliche Vorbereitung auf das Abitur zu organisieren. 
Die noch ausstehenden Leistungserhebungen für die 11er können wie geplant stattfinden.
Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 und für die Lehrerinnen und Lehrer werden kostenlose Antigen-Schnelltests organisiert. Die Tests werden einmal wöchentlich in der Schule stattfinden und die Teilnahme ist freiwillig. Je mehr Mitglieder der Schulgemeinschaft sich testen lassen, um so besser helfen wir, die Ausbreitung der Infektion zu erschweren.
Als zusätzlichen Schutz müssen ab 01.02.2021 alle Lehrerinnen und Lehrer und alle Schülerinnen und Schüler auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
Die organisatorischen Details entnehmen Sie bitte wie immer dem Vertretungsplan.
Halten Sie durch und bleiben Sie gesund.
S. Heerwagen
28.01.2021

Geschrieben am

08.01.2021 – Regelungen ab 11.01.2021

Derzeit arbeitet das Kultusministerium an der Fortschreibung der Pandemievorschriften. Zwar liegen uns diese noch nicht im exakten Wortlaut vor, jedoch zeichnen sich folgende Fakten für uns als Arbeitsgrundlage ab:

  • In der Zeit von 11.01.2021 bis 22.01.2021 wird für die Jahrgangsstufen 5-11 der ausschließliche Distanzunterricht fortgesetzt.
  • In dieser Zeit wird für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 nach rechtzeitigem Antrag eine Notbetreuung organisiert.
  • Für die Jahrgangsstufe 12 dürfen wir wieder Präsenzunterricht in Halbgruppen durchführen. Genaueres wird auf dem Vertretungsplan veröffentlicht.
  • Die Kolloquien zum Seminarfach finden im Kurshalbjahr 12/II statt.
  • Die noch offenen Kursarbeiten der Jahrgangsstufe 11 werden beginnend ab 14.01.2021 geschrieben. Bereitet euch gut vor, den genauen Ablauf findet ihr auf dem Vertretungsplan.
  • Die Winterferien werden in die Woche vom 25.01. bis 29.01.2021 vorverlegt.
  • Am 19.02.2021 gibt es die Halbjahreszeugnisse.

Ich appelliere an alle Schülerinnen und Schüler, das häusliche Lernen ernst zu nehmen. 
S. Heerwagen 
08.01.2021

Geschrieben am

14.12.2020 – Distanzunterricht ab 16.12.2020

Entsprechend der neuesten Veröffentlichungen des Bundes und der Länder werden alle Klassen ab dem 16.12.2020 bis voraussichtlich 08.01.2021 im Distanzunterricht beschult. Das betrifft ausdrücklich auch die Jahrgangsstufen 5 und 6.

Ausnahmen dürfen nur zur unaufschiebbaren Leistungsbewertung des Abiturjahrgangs gemacht werden. 

  • Die Kursarbeiten ge/gg am 17.12. finden statt. 
  • Wir verfolgen das Ziel, den Schülerinnen und Schülern noch im alten Jahr die Noten ihrer Seminarfacharbeit bekannt zu geben. Hierzu entwickelt die Fachschaft einen Plan, den wir auf dem Vertretungsplan bekannt geben.
  • Die Kolloquien werden verschoben, da die Möglichkeiten des Treffens der Seminarfachgruppen zur Vorbereitung derzeit nicht gegeben sind.

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 müssen wir erforderlichenfalls eine Notbetreuung absichern. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid.

Ansonsten sollten wir alle versuchen, die harten Einschränkungen umzusetzen. Ich wünsche uns dabei die nötige Einsicht in die Notwendigkeit, auf das wir und unsere Lieben möglichst gesund bleiben.

S. Heerwagen
14.12.2020



Geschrieben am

06.12.2020 – Notplan ab 07.12.2020

Bedingt durch Kontakte zu SARS-CoV-2 positiv getesteten Personen befinden sich derzeit 36, Schülerinnen aus 5 Klassen sowie weit mehr als die Hälfte unserer Lehrerinnen und Lehrer in Quarantäne. Aus diesem Grund müssen wir ab Montag nach einem Notplan unterrichten.  Sie finden diesen Notplan an der Stelle, wo der übliche Vertretungsplan veröffentlicht wird.
Bei der Auswahl der Klassen, die im Präsenzunterricht beschult werden, konzentrieren wir uns auf die Abschlussklassen und auf unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die vorhandenen Kräfte nicht für alle Klassenstufen reichen.
Wir fordern alle Mitglieder der Schulgemeinschaft auf, sich konsequent an die Quarantäneauflagen bzw. die Kontaktbeschränkungen zu halten. 

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit
S. Heerwagen
06.12.2020

Geschrieben am

27.11.2020 – Unterricht ab 01.12.2020

Auf der Grundlage der Veröffentlichungen des TMBJS und unter Berücksichtigung der hohen Anzahl der Neuinfektionen in unserer Region legen wir fest, dass ab 01.12.2020 der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler gruppenweise im wöchentlichen Wechsel nach Stundenplan stattfindet. Die Schülerinnen und Schüler wissen, in welcher Gruppe sie lernen. Es beginnt die Gruppe 1. Diese Festlegung gilt bis mindestens 11.12.2020. Die Anpassungen der Hygieneregeln aus dem November bleiben in Kraft.

Wir gehen mit den Sicherheitsmaßnahmen über das vom Ministerium geforderte Maß hinaus, indem wir den Wechselunterricht auch auf die Klassenstufen 5 und 6 anwenden. In diesen beiden Jahrgangsstufen sitzen die Schülerinnen und Schüler in unserer Schule wegen der hohen Schülerzahlen besonders dicht gedrängt, wodurch das Infektionsrisiko für alle Schüler und Lehrer besonders hoch ist.

Wir haben uns zu Beginn des Schuljahres in einer breiten Diskussion unter Einbeziehung aller Eltern, Schüler und Lehrer auf diese Situation vorbereitet. Die Schulkonferenz beschloss verbindliche Festlegungen für den Distanzunterricht, die in einem Brief an die Schulgemeinschaft vom 30.09.2020 bekannt gegeben wurden. Sie finden diesen Elternbrief unter dem Menüpunkt Downloads => Eltern & Schüler.

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft,
die beschlossenen Maßnahmen erfordern von uns allen erneut besondere Anstrengungen. Geben wir in diesen komplizierten Zeiten besonders aufeinander acht. Sollten Probleme auftreten, dann reden wir miteinander und versuchen gemeinsam, bestmögliche Regelungen zu finden.

Bleiben Sie gesund.
S. Heerwagen
27.11.2020

Geschrieben am

02.11.2020 – Anpassung der Corona-Hygieneregeln im November 2020

Sehr geehrte Schulgemeinschaft,
auf der Grundlage der Festlegungen des Thüringer Kultusministeriums versuchen wir im November, die Kontakte innerhalb der Schule auf ein Minimum zu reduzieren. Wir setzen alles daran, den Unterricht bestmöglich abzusichern.
Daher gelten folgende Einschränkungen:

  • Die Schule darf momentan von schulfremden Personen und Eltern nicht betreten werden. Zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs kann die Schulleitung Ausnahmen genehmigen.
  • Falls Schülerinnen oder Schüler krankheitsbedingt die Schule vorzeitig verlassen müssen, werden diese zur Schultür gebracht und dort in die Obhut der Sorgeberechtigten gegeben.
  • Alle Veranstaltungen in der Schule werden abgesagt (Elternabende, Elterngespräche, Lernentwicklungsgespräche, Elternsprechtag, Schnuppertag).
  • Alle Maßnahmen des Lernens am anderen Ort werden abgesagt (Buchenwaldfahrt).
  • Schwimmunterricht, schulsportliche Wettbewerbe und Arbeitsgemeinschaften finden nicht statt.
  • Berufsberatung findet höchstens fernmündlich oder online statt.

Ich bitte um Verständnis für diese Maßnahmen. 
Mit freundlichen Grüßen
S. Heerwagen
02.11.2020

Geschrieben am

30.11.2020 – Unterricht nach den Herbstferien

Sehr geehrte Mitglieder der Schulgemeinschaft,
trotz der angespannten Corona-Lage können wir unseren Präsenzunterricht ab 02.11.2020 normal fortsetzen. Nach Einschätzung des Thüringer Kultusministeriums befindet sich unsere Schule in Stufe Gelb der Hygieneregeln, denn eine Lehrerin ist an COVID-19 erkrankt. Diese Lehrerin befindet sich in häuslicher Quarantäne. Wir wünschen ihr baldige Genesung.
Sie hatte in der infektiösen Phase keinen Kontakt zu Mitgliedern der Schulgemeinschaft, daher sind keine weiteren Einschränkungen nötig.
Angesichts des derzeitigen Infektionsgeschehens sollten wir alle streng auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten. 

Liebe Eltern, sorgen Sie bitte dafür, dass Ihre Kinder stets mindestens zwei Mund-Nasen-Bedeckungen mit in die Schule bringen. Eine ist außerhalb der Unterrichtsräume im Schulgebäude zu tragen, die andere dient zum Ersatz. Die Schülerinnen und Schüler können weiterhin im Sekretariat eine MNB bekommen, doch sind unsere Vorräte fast aufgebraucht. Wir prüfen die Einführung einer Gebühr für die Inanspruchnahme dieser Leistung.
Es ist erforderlich, die Unterrichtsräume mehrmals täglich, auch während des Unterrichts, zu lüften. Bitte beachten Sie dies bei der Auswahl der Kleidung ihrer Kinder.

Um weitere Details zu erfahren, lesen Sie bitte den Brief des Ministers Holter.

Mit freundlichen Grüßen
S. Heerwagen
30.11.2020

Geschrieben am

30.09.2020 – Vorbereitung auf möglichen Distanzunterricht

Sehr geehrte Mitglieder der Schulgemeinschaft,
in den letzten Wochen fand eine breite Diskussion zur Auswertung des Corona-bedingten Distanzunterrichts im vergangenen Schuljahr statt. Aus diesen Erkenntnissen wurden Festlegungen für den möglichen weiteren Distanzunterricht geschlussfolgert und an die Schulkonferenz weitergeleitet. Die Schulkonferenz fasste die Gedanken der Eltern, Schüler und Lehrer zusammen und beschloss in ihrer Beratung am 24.09.2020 verbindliche Festlegungen, die Sie als Elternbrief erhalten.

Geschrieben am

24.04.2020 – Aktuelle Informationen

Liebe Schulgemeinschaft,   ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir schrittweise wieder mit dem Unterrichtsbetrieb beginnen dürfen. Der Zeitplan und die Rahmenbedingungen wurden in der Medienkonferenz am 21.04.2020 von Herrn Minister Holter bekannt gegeben. Die schulrelevanten Inhalte finden Sie unter diesem Link: https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2020/2020-04-21-RMK-Stufenplan-Bildung.pdf   In dem Dokument sind Risikogruppen beschrieben. Sollten Schülerinnen und Schüler zu diesen gehören, bitte ich um Mitteilung unter gym-poessneck@schulen-sok.de oder unter 03647 / 425412.   Bei Krankheitszeichen z.B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks-bzw. Geruchssinn, Halsschmerzen Gliederschmerzen darf die Schule nicht betreten werden.   Am 27.04.2020 beginnt der Unterricht für unsere Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen. Unter https://bildung.thueringen.de/fileadmin/schule/schulwesen/2020-04-16_Pruefungszeitplan-Abitur2020.pdfwurde der vorläufige Prüfungsplan veröffentlicht, an dem wir uns orientieren. Demnach bleiben uns etwas mehr als zwei Wochen, um die Bewertung abzuschließen und noch fehlende Inhalte zu vermitteln.   In der ersten Woche wird Unterricht in allen Fächern, jedoch nach einem gesonderten Plan stattfinden. Die zweite Woche wird der Prüfungsvorbereitung und der Nachholung ausstehender Leistungsnachweise im notwendigen Umfang gewidmet.   Derzeit werden die entsprechenden Pläne erarbeitet.   Alle organisatorischen Details erfahren die 12er am Montag in der ersten Stunde. Dann wird es auch eine Belehrung zum Hygieneplan und eine Belehrung zum Ablauf der Prüfungen geben. Die Meldungen über die Einbringung des Seminarfachs sind zu vervollständigen. Bitte bringt eure Namensschilder für die Abiturprüfungen mit.   Auf dem Vertretungsplan werden bis zum Wochenende genauere Infos veröffentlicht, welche Fächer am Montag stattfinden.   Ebenfalls für den Montag ist ein Nachschreibetermin für die offenen Kursarbeiten angesetzt.   Der Hygieneplan begrenzt Gruppengrößen auf maximal 10 Schülerinnen und Schüler. Außerdem gebietet er das Tragen von Mund-Nase-Bedeckung außerhalb des Unterrichtsraumes. Bitte bringt euch eine solche mit.   Der Busverkehr findet in der Woche vom 27.04.-30.04.2020 noch nach dem Ferienfahrplan statt. Sollten dadurch Schülerinnen oder Schüler Probleme haben, in die Schule zu kommen, wenden Sie sich bitte an Frau Haase im Landratsamt unter a.haase@lrasok.thueringen.de oder 03663 488742.   Weitere Informationen zu Unterrichtsbeginn anderer Jahrgangsstufen finden Sie ab der nächsten Woche auf dieser Seite.  

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für Ihre Gesundheit
S. Heerwagen
24.04.2020 um 08:30 Uhr

Geschrieben am

16.04.2020 – Aktuelle Informationen

Liebe Schulgemeinschaft,   wir alle hoffen sehr, dass der Verlauf der Corona-Pandemie bald eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs erlaubt. Wir denken mit Sorge an das bevorstehende Abitur und an die besonderen Leistungsfeststellungen in der Klasse 10. Wir tragen große Verantwortung für die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler sowie deren Angehörigen. Nicht zuletzt müssen wir auch unsere Lehrerinnen und Lehrer bestmöglich vor einer Infektion schützen.   Nach den gestrigen Entscheidungen des Bundes und der Länder haben wir heute in der Schulleitung beraten, wie der Wiedereinstieg gelingen kann.   Aktuell steht jedoch nur eines wirklich fest: Die Lehrerinnen und Lehrer  werden in der 1. Woche nach den Ferien weiter nach Kräften versuchen, unseren Schülern die Lehrplaninhalte zu Hause zu vermitteln.   Zu weiteren Überlegungen, den Unterrichtsbetrieb unter speziellen hygienischen und organisatorischen Rahmenbedingungen schrittweise wieder zu beginnen, müssen wir die genaueren Richtlinien des Kultusministeriums und des Schulträgers abwarten.   Bitte lesen Sie auch die Informationen auf dem Monatsplan.   Sobald weitere Entscheidungen fallen, werde ich Sie informieren.  
Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit
S. Heerwagen  
Stand: 16.04.2020