Geschrieben am

20.02.2020: Langlauflager der 7. Klassen vom3. bis 7. Februar 2020

Wir hatten die Hoffnung schon fast aufgegeben, als uns der organisatorische Leiter des KiEZ (Kinder-und Jugenderholungszentrum) Grünheide mitteilte, er erwarte keinen Schnee für diese Woche. Wir machten also eine Wanderung durch die grün-feuchte Umgebung, und entdeckten den nahe gelegenen See.

Der Dienstagmorgen überraschte uns mit frischem Neuschnee: Sollte es doch etwas werden mit dem Ski-Langlauf? Wir besuchten ein Bergwerk und machten eine Schneewanderung, während Herr Goretzky Spuren für unser kommendes Training zog.

KODAK Digital Still Camera
KODAK Digital Still Camera

Abends übten wir Klettern und Pit-Pat (eine Art Mini-Golf mit Billard-Queues).


Am Mittwoch ging es dann tatsächlich auf die Skier, und, nach und nach eingeteilt in drei Leistungsgruppen, übten alle fleißig.
Dies wurde am Donnerstagvormittag fortgesetzt und am Nachmittag erfolgte dann ein Leistungsvergleich im Bezug auf die Schnelligkeit beim Langlaufen.
Wie sich am Abend herausstellte, waren die besten Plätze recht gleichmäßig untern den drei Klassen verteilt: Jeweils ein Mädchen und ein Junge konnten einen unter den ersten drei Plätzen erreichen.

In der anschließenden Disco wurde sich ausgetobt, ohne dass die auch anwesenden Grundschüler einer Schule aus Brandenburg ausgeschlossen wurden.
Weitgehend problemlos erfolgte die Zimmerabnahme, so dass wir pünktlich nach Pößneck und zur Zeugnisübergabe aufbrechen konnten.

M. Brink