Geschrieben am

Schulbetrieb ab 21.09.2021

Nach dem Ende der zweiwöchigen Sicherheitsstufe zu Schuljahresbeginn befinden wir uns entsprechend der aktuellen Infektionslage ab Dienstag, 21.09.2021, in der Basisstufe. Das bedeutet:

  • Unterricht sowie unterrichtsbegleitende Maßnahmen finden uneingeschränkt statt.
  • Es gibt aktuell keine Schnelltests auf das Corona Virus für Schülerinnen und Schüler.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht entfällt. Auf den Fluren, Toiletten und im Wartebereich der Mensa bleibt sie bestehen.
  • Die Räume sind weiterhin regelmäßig zu lüften.
  • Es besteht Betretungsverbot für infizierte Personen und bei Vorliegen der bekannten Symptome.
  • Die Elternabende können stattfinden. 
  • Maßnahmen des Lernens am anderen Ort finden ebenfalls statt. Die Infektionsschutzmaßnahmen richten sich nach der Stufe im Zielgebiet.

16.09.2021
S. Heerwagen

Geschrieben am

Elternbrief des Kultusministers mit wichtigem Formular

Sehr geehrte Mitglieder der Schulgemeinschaft,

gemeinsam mit seinem Elternbrief veröffentlichte Minister Holter ein wichtiges Formular, in dem die Sorgeberechtigten die Teilnahme an den verpflichtenden Tests ab Montag erklären oder verweigern können. 

Wichtig! Bitte füllen Sie das Formular aus und geben Sie es Ihren Kindern am 06.09.2021 mit in die Schule.

Mit freundlichen Grüßen
S. Heerwagen
03.09.2021

Geschrieben am

Neue Schülerfahrausweise

Mit Beginn des Schuljahres 2021/22 wird der Schülerfahrausweise in Form einer Chipkarte ohne Foto ausgegeben. Diese berechtigt im gesamten Schuljahr (ausgenommen der Sommerferien) zu einer beliebigen Anzahl an Fahrten im Geltungsbereich. Sie ist nicht übertragbar. Der Schüler behält sie für 5 Schuljahre und sie wird, wenn weiterhin Anspruch besteht, elektronisch für das nächste Schuljahr freigeschalten. Kann ein Schüler seinen Schülerfahrausweis nicht vorweisen, so hat er einen Fahrschein zu lösen. Außerdem muss der Schüler ab dem neuen Schuljahr sich gegenüber dem Kontrollpersonal oder dem Busfahrer auf Verlangen mit einem Schülerausweis mit Passbild ausweisen können. Dieser ist bei jeder Fahrt im Original mitzuführen.

Geschrieben am

Präsenzunterricht ab dem 01.07.2021

Mit dem Wegfall der Testpflicht zum 30.06.2021 (Bundesinfektionsschutzgesetz) entfallen die daraus resultierenden schulbezogenen Betretungsverbote. Somit befinden sich ab 01.07.2021 alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht.

Wir unterbreiten weiterhin allen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern zweimal wöchentlich ein Testangebot. Es wird dringend empfohlen, dieses Testangebot wahrzunehmen.

Für Schüler, die Risikomerkmale eines schweren Krankheitsverlaufs bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 tragen, können Ausnahmen von der Präsenzpflicht genehmigt werden.

30.06.2021, ergänzt am 02.07.2021
S. Heerwagen

Geschrieben am

Mensa ab 15.06.2021

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,


Da wir uns nun endlich in der „grünen Phase“ befinden, wird ab Dienstag, 15.06.2021, die Mensa wieder komplett für Euch geöffnet sein. Wir möchten von Beginn der Öffnung an wieder ein warmes Mittagessen anbieten. Dazu ist es erforderlich, dass sich die Schüler, welche mitessen möchten, täglich bis 9:00 Uhr in die ausgelegte Liste einschreiben. Parallel dazu liegen die neuen Speisepläne (Beginn am 21.06.21) aus. Bitte diese schnellstmöglich ausfüllen und abgeben.

Wir freuen uns auf Euch
Euer Team der Mensa im Gymnasium

Geschrieben am

Schule für alle Schüler ab 10.06.2021

Am Donnerstag ist es endlich so weit. Die fallende 7-Tages-Inzidenz erlaubt die Rückkehr zu einem Unterrichtsbetrieb mit allen Schülern im Präsenzunterricht. Es gilt Maskenpflicht für alle Schüler und Lehrer im Schulgebäude, jedoch im Unterricht nur noch für die Jahrgangsstufen 7 bis 12. Sollte die Inzidenz weiter unter 35 bleiben, können wir ab Montag auf Masken im Unterricht verzichten.
Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft müssen sich weiterhin zweimal wöchentlich testen, ausgenommen der bekannten Nachweise. 

08.06.2021
S. Heerwagen

Geschrieben am

Selbsttests ab Mittwoch, 26.05.2021

Solange der Vorrat reicht, bieten wir ab Mittwoch Nasenbohrer-Tests und Lolli-Tests zur Auswahl an. Beim Nasenbohrer-Test wird mit einem Tupfer im vorderen Nasenbereich abgestrichen, ohne tief in die Nase einzudringen. Der Lolli-Test funktioniert so, dass man sich einen Teststreifen für mindestens 2 Minuten unter die Zunge steckt, damit dieser Speichel aufsaugen kann. Im Ausnahmefall kann dieser Test auch als Spucktest angewendet werden. Schülerinnen und Schüler, für die nur diese Variante in Frage kommt, müssten ein geeignetes Gefäß (z. B. einen Eierbecher), etwas Küchenpapier und eine Tüte mitbringen. Die Schule kann diese Utensilien nicht zur Verfügung stellen.

Nach wie vor ist die Teilnahme an den Selbsttests Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht. Sollte Sie diesen nicht zustimmen können, erklären Sie das bitte auf diesem Formular.

Alternativ zum Selbsttest kann derzeit auch folgendes vorgelegt werden:

  • die schriftliche Bestätigung über einen negativen PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden
  • ein Nachweis über ein negatives Ergebnis eines durchgeführten Antigen-Schnelltests, nicht älter als 24 Stunden

S. Heerwagen
21.05.2021

Geschrieben am

Wechselunterricht ab Freitag

Mit Spannung verfolgen wir die Entwicklung der 7-Tages-Inzidenz im Saale-Orla-Kreis. Diese liegt am heutigen Mittwoch den fünften Werktag in Folge unter 165. Sollte das auch morgen noch so bleiben, können wir laut Auskunft des Schulamts ab Freitag, 21.05.2021, wieder in die Phase Gelb II wechseln. Das bedeutet für alle Jahrgangsstufen Unterricht im wöchentlichen Wechsel der Gruppen 1 und 2.

Am Freitag beginnt die Gruppe 1. Nach dem variablen Ferientag am Dienstag setzt dann die Gruppe 2 am Mittwoch, 26.05.2021, fort.

Alle Schülerinnen und Schüler, die am Präsenzunterricht teilnehmen, müssen sich am ersten Tag in der Schule und im weiteren Verlauf montags und mittwochs einem Selbsttest unterziehen. Derzeit verwenden wir sogenannte Nasenbohrer-Tests.

Sollten Sie der Testteilnahme nicht zustimmen können, teilen Sie uns das bitte schriftlich mit. Die betreffenden Schülerinnen und Schüler würden dann im Distanzunterricht verbleiben.

Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf tritt mit dem Wechselunterricht außer Kraft.

19.05.2021
S. Heerwagen